kay pfingsten

fängt da an, wo fotografie aufhört

Macht Dinge sichtbar, welche einem im Verborgenen bleiben, weil sie entweder zu klein oder zu gross sind, (noch) gar nicht existieren, zu gefählich zu beobachten sind, oder es schlicht zu teuer ist sie in der Realität so zu inszenieren. Aus jahrelangen Erfahrungen mit Fotografie, arbeiten er seit mehr als 10 Jahren in der digitalen Bildbearbeitung mit Schwerpunkt 3D.